Dr. med. Caroline Kim
Spezialistin für Lidstraffung

Lidstraffung

Lidstraffung München – Ihre Behandlung für einen wachen und strahlenden Gesichtsausdruck

Sie wünschen sich einen wacheren Gesichtsausdruck und interessieren sich für eine Lidstraffung in München? Lassen Sie sich von der Spezialistin Dr. med. Caroline Kim zu den Möglichkeiten und Methoden beraten.

Ihre Vorteile bei Dr. Caroline Kim

    

Langjährige Erfahrung im Bereich ästhetische und rekonstruktive Lidchirurgie und Mikrochirurgie

     

Es werden immer besonders natürliche Ergebnisse angestrebt

   

Möglichkeit ergänzender Maßnahmen wie Lymphdrainagen in der Praxis

  

24 h Erreichbarkeit

Augenlidstraffung

Oberlidstraffung

Unterlidstraffung

Die wichtigsten Faktoren der Augenlidstraffung auf einen Blick

Oberlidstraffung: 40 min, Unterlidstraffung: 60 min

Lokalanästhesie und Sedierung (Dämmerschlafnarkose oder Beruhigungssaft)

Ambulante Behandlung, keine Übernachtung in der Klinik erforderlich

Fadenzug nach 7 Tagen, ggfs. abschwellende Lymphdrainagen

Nach ca. 7 – 10 Tagen

Was ist eine Lidstraffung?

Bei einer Lidstraffung muss man zwischen einer Straffung der Oberlider und Unterlider unterscheiden. Bei der Straffung der Oberlider wird der Hautüberschuss am Oberlid chirurgisch entfernt, ggfs. Schwelllungen durch Verkleinerung der Fettpolster behandelt und die Lidfalte neu konturiert.

Bei der Straffung der Unterlider wird ebenfalls ein Hautüberschuss reduziert, aber in erster Linie sogenannte Tränensäcke entfernt, was anschließend die Unterlidregion frischer aussehen lässt.

Bei wem ist eine Augenlidstraffung sinnvoll?

Eine Augenlidstraffung der Oberlider ist bei allen Menschen sinnvoll, die unter zunehmenden Schlupflidern leiden, oder durch Schwellungen an den Oberlidern belastet sind. Sie sehen dann müde aus, obwohl sie es nicht sind. Der Überschuss am Oberlid lastet immer schwerer auf den Wimpern und kann sogar das Gesichtsfeld beeinträchtigen.

Eine Straffung der Unterlider ist sinnvoll, wenn sich immer stärker Tränensäcke ausbilden, die sich auch nicht mehr zurückbilden oder, wenn stärkere Knitterfältchen am Unterlid stören.

Lidstraffung für Männer

Wie funktioniert eine

Unterlidstraffung?

Welche Methoden zur Lidstraffung gibt es?

Die übliche Methode zur Lidstraffung ist die mit dem Skalpell. Der genau bemessene Hautüberschuss wird entfernt und vorliegende Schwellungen können entfernt werden. Anschließend wird die Wunde fein vernäht. Alternativ gibt es die Möglichkeit mit dem CO2-Laser zu schneiden. Hier sehe ich keinen Vorteil, da durch die verbrannten Wundränder die Wundheilung meiner Ansicht nach eher langsamer vonstattengeht.

Am Unterlid gibt es grundsätzlich zwei Methoden, um Schwellungen zu reduzieren. Es gibt die Möglichkeit von außen einzugehen und so Fettgewebe und den Hautüberschuss zu verringern. Alternativ kann von innen durch die Konjunktiva, also die innere Schleimhaut des Unterlids operiert werden und von hier ohne äußeren Schnitt Fettpolster reduziert werden. Diese sogenannte transkonjunktivale Methode eignet sich nur, wenn kein Hautüberschuss vorliegt.

Ablauf einer Augenlidstraffung

Bei der ersten Beratung berichtet die Patientin / der Patient, was sie oder ihn in der Augenregion stört. Es ist wichtig, genau anzuhören, welche Punkte als unschön empfunden werden und was sich die Patientin oder der Patient von dem Eingriff erhofft. Danach erfolgt die Analyse der anatomischen Gegebenheiten. Das heißt, es wird untersucht, ob und in welchem Maße ein Hautüberschuss besteht und auch, ob Asymmetrien vorliegen. Asymmetrien können die Menge des Hautüberschusses betreffen, aber oftmals auch die Augenbrauenposition oder Schwellungen der Fettkompartimente. Das heißt, es wird auch überprüft, ob die Fettkompartimente sich vorwölben und in welchem Maße. Besonders wichtig bei der Untersuchung ist der sogenannte „snap-test“. Hiermit wird die Elastizität des Unterlids getestet. Ist diese gut, kann ohne großes Risiko die Straffung der Unterlider vorgenommen werden. Bei einem verzögerten snap-test, d. h. wenn die Hautelastizität sehr reduziert ist, besteht ein höheres Risiko für eine postoperative Fehlposition des Unterlids im Sinne eines Ektropiums.

All dies Faktoren sollten vor dem Eingriff sehr genau besprochen und untersucht werden, um eine optimale Lösung für den Einzelfall zu finden.

Anschließend werden auch noch Fotografien für die OP-Planung erstellt.

Unmittelbar vor dem Eingriff erfolgt die Vermessung und Anzeichnung der Hautüberschüsse an der/dem sitzenden Patientin / Patienten.

Der Eingriff findet im Liegen statt, die Patientin / der Patient hat die Augen geschlossen. In Sedierung (durch Midazolamsaft oder durch intravenöse Medikamentengabe durch den Anästhesisten) wird dann nach Desinfektion des Gesichts und sterilem Abdecken die Lokalanästhesie appliziert. Straffung der Oberlider: Nach Abpräparieren der spindelförmigen Hautüberschüsse werden ggfs. bestehende, sich vorwölbende Fettanteile reseziert. Nun erfolgen noch konturierende Operationsschritte sowie die Blutstillung und die Wunde wird wieder fein vernäht. Die Naht liegt genau in der Lidfalte, läuft aber seitlich etwas weiter aus.

Straffung der Unterlider: Es wird knapp unter dem Wimpernrand eingegangen und von hier aus durch den Muskel zu den Fettkompartimenten präpariert. Diese werden vorsichtig reduziert. Je nach Elastizität des Unterlids können noch fixierende Nähte (Kanthopexie) erfolgen. Am Ende wird der Hautüberschuss zurückhaltend entfernt. Insgesamt muss am Unterlid sehr vorsichtig und zurückhaltend operiert werden, um absolut natürliche Ergebnisse mit korrekter Lidposition zu erzielen.

Am OP-Ende werden dünne Pflasterstreifen auf die Wunden geklebt, die am nächsten Tag entfernt werden.

Am Tag nach der Operation werden die Pflasterstreifen entfernt. Duschen und Haarewaschen ist gleich wieder erlaubt.

Nach der Operation sollten die Augen für 2 Tage immer wieder gekühlt werden. Um einer starken Schwellung vorzubeugen ist es günstig, in den ersten Tagen erhöht zu schlafen und keinen anstrengenden körperlichen Aktivitäten nachzugehen. Nach 7 Tagen werden die Fäden entfernt. Lymphdrainagen können den Abschwellprozess unterstützen.

Wie hoch sind die Kosten einer Lidstraffung? 

Die Kosten einer Lidstraffung richten sich im jeweils individuellen Fall nach dem chirurgischen Aufwand. Die anfallenden Kosten kann ich Ihnen bei der Untersuchung genau errechnen und nennen.

Wie funktioniert eine
Oberlidstraffung?
Lidstraffung in München bei Dr. Kim

Vorher nachher Bilder der Lidstraffung  in unserer Praxis in München

In Deutschland ist die öffentliche Darstellung von Operationsergebnissen anhand von Vorher-Nachher-Fotos untersagt. Beim persönlichen Beratungsgespräch kann ich Ihnen auf Wunsch Ergebnisse von Patientinnen oder Patienten, die von mir operiert wurden, zeigen, da wir immer eine große Zahl von Patienten haben, die ihre Bilder für diesen Zweck zur Verfügung stellen.

Wann ist nach einem Facelift der erste Nachsorgetermin und wann werden die Fäden gezogen?

Am OP-Tag selbst wacht man ohne Schmerzen aus der Narkose auf. In der Zeit nach der OP treten überhaupt kaum Schmerzen auf. Es kommt aber zu einer Gesichtsschwellung im seitlichen Gesichtsbereich und um die Ohren; es können hier auch Hämatome (Blutergüsse auftreten), die dann durch die Schwerkraft in den ersten Tagen nach unten wandern. Die Wangen sind anfangs pelzig. Nach etwa 5 Tagen ist ein großer Teil der Schwellung abgeklungen und man ist mit offenen Haaren und Make-up eventuell schon wieder gesellschaftsfähig, es kann aber natürlich auch länger dauern, wenn die Hämatome und Schwellungen ausgeprägter sind.   

Sind bei der Lidstraffung verschiedene Narkoseformen möglich?

Ja, bei der Lidstraffung sind verschiedene Narkoseformen möglich. Für die Straffung der Oberlider ist es möglich neben der Lokalanästhesie zur Beruhigung einen Midazolamsaft vor dem Eingriff einzunehmen. Patientinnen /Patienten, die während der Operation schlafen möchten, können eine Analgosedierung erhalten. Hierbei bekommen Sie von dem betreuenden Anästhesisten beruhigende Medikamente intravenös verabreicht. Bei der Straffung der Unterlider, die etwas aufwändiger ist und länger dauert, empfehle ich diese Anästhesieform. In jedem Fall erfolgt der Eingriff ambulant und Sie müssen sich abholen lassen und können am OP-Tag nicht selbst mit dem PKW oder öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause fahren.

Dr. Kim

Dr. med. Caroline Kim

Als Schönheitschirurgen nehmen wir uns Zeit für unsere Patienten und möchten mit Ihnen zusammen ein adäquates Behandlungskonzept finden, das zu Ihren Vorstellungen passt. Als Fachärztin für
Plastische und Ästhetische Chirurgie verfüge ich über
reichlich Erfahrung, von der auch Sie profitieren
können. Meine Spezialgebiete sind
ästhetische Operationen, insbesondere
Lidstraffung, Unterlidstraffung
und Oberlidstraffung.

Was sollte man vor einer Lidstraffung in München beachten?

Vor einer Augenlidstraffung sollten wenn möglich blutverdünnende Medikamente (z.B. ASS 100) abgesetzt werden. Ansonsten sind keine speziellen Vorbereitungen nötig. Falls Laboruntersuchungen oder EKG gewünscht werden, wird dies präoperativ besprochen. Dies ist nicht routinemäßig nötig. Bei gesunden Patienten benötigen wir keine Laboruntersuchung.

Was sollte man nach der Lidstraffung beachten?

Nach einer Lidkorrektur werden die Lider bereits bei uns gekühlt. Man sollte in den ersten beiden Tagen nach der Operation immer wieder Kühlelemente (die wir Ihnen mitgeben) auflegen. Ferner ist es sinnvoll, erhöht zu schlafen, um einer stärkeren Schwellung vorzubeugen. Als sehr effektiv haben sich zur Unterstützung des Lymphabflusses regelmäßige sanfte Bewegungen erwiesen, wie tägliche Spaziergänge. Sport, wie Joggen, Fitnesstraining oder auch sonstige körperliche Anstrengungen (auch im Haushalt) sollten in den ersten 14 Tagen vermieden werden. Duschen ist gleich am nächsten Tag nach der Operation wieder erlaubt.

Ist eine Kombination der Augenlidstraffung mit anderen Behandlungen möglich?

Eine Augenlidstraffung ist durchaus mit anderen Behandlungen (wie Faltenbehandlungen) oder auch mit anderen Operationen (z. B Facelift oder Brustoperationen usw.) kombinierbar, da der Eingriff relativ klein ist.

Unterlidstraffung

Ist das Ergebnis einer Lidstraffung dauerhaft?

Das Ergebnis einer Lidstraffung ist sehr lange anhaltend, d. h. über viele Jahre. Da die Gesichtsalterung weiterläuft, kann nicht versprochen werden, dass der Eingriff von dauerhafter Wirkung ist. Eine Wiederholung der Operation z.B. nach 10 Jahren ist ohne Probleme möglich.

Wie schnell ist man nach einer Lidstraffung wieder gesellschaftsfähig?

Nach einer Straffung der Oberlider ist man im Mittel nach etwa 8-9 Tagen mit entsprechendem Make-up wieder gesellschaftsfähig. Nach einer Straffung der Unterlider kann es 14 Tage dauern, bis man gesellschaftsfähig ist.

Häufig gestellte Fragen zur Augenlidstraffung

Nein, nach einer Lidstraffung sollten Sie sich immer abholen lassen. Sie bekommen zu dem Eingriff beruhigende Medikamente, die Ihre Fahrtüchtigkeit für 24 h herabsetzen. Selbst Patient(inn)en, die den Eingriff nur in Lokalanästhesie durchführen lassen möchten, können aufgrund der postoperativen Schwellung und der Pflasterstreifen auf den Lidern nicht selbst nach Hause fahren.

Nach der Lidstraffung kommt es immer zu Schwellungen und blauen Flecken. Diese klingen nach einigen Tagen sichtlich ab. Die Geschwindigkeit des Heilprozesses ist individuell sehr unterschiedlich. Normalerweise sind die Schwellungen und Hämatome nach einer guten Woche abgeklungen. Die Nähte werden nach 7 Tagen entfernt und sind nach 2 Wochen relativ stabil. Dann liegt zunächst eine gerötete Narbe vor, die erst im Laufe von ca. 6 Monaten verblasst und dann sehr unauffällig oder sogar kaum mehr sichtbar sein wird.

Die Augenlidstraffung wird nur in sehr seltenen Fällen von der Krankenkasse oder Krankenversicherung gezahlt, nämlich dann, wenn eine signifikante Gesichtsfeldeinschränkung vorliegt, die nachgewiesenermaßen zu einer Beeinträchtigung des Sehens führt. Am Unterlid wird der Eingriff nur übernommen, wenn ein Altersektropium besteht, also ein herabhängendes Unterlid, bedingt durch Altersveränderungen. In der Regel handelt es sich also um eine ästhetische Korrektur, deren Kosten selbst übernommen werden müssen.

Die Naht ist nach einer Lidstraffung für etwas 6 Monate noch als rötliche feste Linie sichtbar. Im Laufe dieses Zeitraums verblasst sie dann und wird auch immer weicher. Nach einem halben Jahr ist die Naht kaum mehr zu erahnen.

Die Narben nach einer Augenlidstraffung sind in der Regel sehr unauffällig, da sie am Oberlid genau in der Lidfalte bzw. am Unterlid unter dem Wimpernkranz verlaufen. Man muss jedoch ein wenig Geduld aufbringen, da die Narbe erst nach mehreren Monaten verblasst.

Die Risiken einer Lidkorrektur sind relativ gering, jedoch bestehen auch hier, wie bei jedem chirurgischen Eingriff allgemeine und spezielle Risiken. Zunächst kann es zu ausgedehnten Hämatomen und anhaltenden Schwellungen kommen. Die Wunde könnte sich bei einem Trauma wieder öffnen. Am Unterlid kann es zu einer vorübergehenden oder anhaltenden Fehlposition kommen (Hängelid, „Ektropium“). Diese Risiken sind nicht häufig, werden jedoch mit weiteren Risiken vor der Operation ausführlich besprochen.

Jameda – Bewertung

Kompetent und überzeugend!
Nicht nur die äußerst kompetente Behandlung sondern auch das sehr freundliche Team der Praxis haben mich überzeugt. Das Ergebnis der Lidstraffung ist ausgezeichnet, ich freue mich, nicht mehr so müde auszusehen. Ich fühle mich bestens damit, und keineswegs fremd. Das sind wieder meine Augen!“

Jameda – Bewertung

Top-Ärztin, tolles Team, perfektes Ergebnis
Frau Dr. Kim ist eine super tolle Ärztin. Sie nimmt sich sehr viel Zeit für die Aufklärung, berät umfassend und strebt ein absolut natürliches Ergebnis an – dem jeweiligen Typ angepasst. Die Behandlung, der Eingriff ist fast gar nicht schmerzhaft. Sie hat sehr viel Erfahrung – das spürt man. Ich habe mit die Augenlider (Oberlid) operieren lassen und dann später noch Hyaluronsäure und Botox spritzen lassen. Das Ergebnis war schon nach kurzer Zeit perfekt, da ich gar keine Schwellungen hatte.“

Jameda – Bewertung

Fürsorglich und kompetent
Bereits die Terminvereinbarung war von freundlichem Zuvorkommen geprägt. Beim Beratungsgepräch wegen eines kleinen Eingriffes im Nasen/Augenbereich konnte ich das notwendige Vertrauen zu Frau Dr. Kim finden. Der 15-minütige Eingriff war sehr gut vorbereitet und wurde völlig schmerzfrei durchgeführt. Der Heilungsverlauf war erwartungsgemäß und unproblematisch. Das gesamte Praxis-Team hat mich auch bei den Terminen zur Nachsorge mit fürsorglicher Kompetenz überzeugt.“

Aktuell
Lidstraffung
Schlupflider – Ursachen, Methoden & Tipps

Schlupflider – charismatisches Merkmal oder Makel? Man spricht von einem Schlupflid, wenn das bewegliche Lid bei geöffneten Augen kaum oder gar nicht … weiterlesen…

Tränensäcke
Tränensäcke – ungewollte Schwellungen

Wenn die Spiegel der Seele von geschwollenen Tränensäcken gesäumt sind, weicht die Leichtigkeit im Ausdruck schnell einem müden und abgeschlagenen … weiterlesen…

Festoons
Malar Bags & Festoons – Was kann ich tun?

Sie werden häufig mit dicken Tränensäcken verwechselt, befinden sich jedoch unter den Tränensäcken auf dem Jochbein: Malar Bags und Festoons sind … weiterlesen…