Die beliebtesten Schönheits-OPs für Männer

In der aktuellen „Monsieur“, der aktuellen Beilage zu der Zeitschrift Madame ist Frau Dr. Kim als Expertin für Lidstraffungen im Einsatz.

Immerhin ist bereits jeder 6. Patient in der Plastischen Chirurgie männlich. Lidstraffungen gehören auch bei den Herren zu den beliebtesten Eingriffen, denn die verhältnismäßig kleine Operation erzielt eine große Wirkung. Das müde, vorgealterte Aussehen lässt sich beheben und man(n) sieht wieder vitaler und frischer aus.  Gerade für Männer, die nicht unbedingt gerne regelmäßig für kleine Korrekturen zum Arzt gehen, ist dieser einmalige Eingriff attraktiv. Die Operation findet in örtlicher Betäubung und Dämmerschlaf statt und dauert nur 30 Minuten. Für eine Woche muss mit Schwellungen und blauen Flecken gerechnet werden. Nach wenigen Wochen sieht man schon erholt aus; die Narben verblassen im Laufe von ca. 6 Monaten.

Auch Tränensäcke oder die sogenannten Malar bags (das sind die Hautüberschüsse auf den oberen Wangen) lassen sich chirurgisch beseitigen. Während Tränensäcke über eine Unterlidstraffung korrigiert werden, bei der die sich vorwölbenden Fettpolster reduziert werden, können die Malar bags oftmals direkt weggeschnitten werden. Die Narben werden mit der zeit fast unsichtbar und es gibt kein Risiko einer Fehlposition des Unterlids, denn bei schwachem Bindegewebe ist dies am Unterlid ein gewisses Risiko der Unterlidstraffung.

Oberstes Ziel ist bei Männern ebenso wie bei Frauen ein absolut natürlich unoperiertes Aussehen, bei dem der ursprüngliche Gesichtsausdruck nicht verändert wird, nur frischer und wacher wirkt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.